Herren 40 des FC Troschenreuth unterliegen TC Oberkotzau mit 2:19

Der bislang ohne Satzverlust Tabellenführer TC Oberkotzau gewann zwar sein Auswärtsspiel letztendlich in Troschenreuth deutlich mit 19:2, musste jedoch im 3. Saisonspiel seine ersten Matchpunkte abgeben. Bereits in der Aufstellung war ersichtlich, dass das heimische Team wenig ausrichten wird. Während die Troschenreuther Nummer 1 mit LK 17 eingestuft ist, ist der Oberkotzauer Nummer 6 mit LK 15 bereits deutlich höher eingestuft. Umso mehr überraschte, dass sowohl Otto Bauer als auch Adolf Hofer ihre Gegner arg in Bedrängnis brachten und jeweils nur knapp im dritten Satz unterlagen. Eine Glanzleistung lieferte Michael Lohner ab, der seinen gegenüber Igor Novikov, der 8 Leistungsklassen besser eingestuft ist, nicht die geringste Siegchance ließ und letztendlich deutlich gewann. In den abschließenden Doppel konnte Troschenreuth jedoch nicht mehr Punkten und verlor alle Partien klar.

Die Ergebnisse (Troschenreuth zuerst):
Klaus Lengenfelder – Marco Richter 0:6 1:6; Derek Butter – Wolfgang Schaller 0:6 0:6; Otto Bauer – Stefan Martin 3:6 7:6 5:10; Adolf Hofer – Mathias Ackermann 4:6 7:5 6:10; Michael Lohner – Igor Novikov 6:1 6:4; Erich Schmid – Dieter Seebauer 0:6 0:6. Doppel: Lengenfelder/Nagel – Richter/Seebauer 0:6 0:6; Butter/Lohner – Schaller/Novikov 0:6 2:6, Bauer/Hofer – Martin/Ackermann 2:6 4:6.

Endergebnis: 2:19 Matchpunkte, 4:16 Sätze und 42:102 Spiele für TC Oberkotzau.

Comments are closed.