Nachwuchs bringt neuen Schwung

20151204_195042

Der Nachwuchs macht den Verantwortlichen der Troschenreuther Tennisspieler viel Freude. Nachdem fünfzehn Kinder und Jugendliche hinzugestoßen sind, verfügt der Verein nun über 29 aktive Mitglieder bis 18 Jahre, was einer Jugendquote von fast 24 Prozent entspricht. Insgesamt sind in Troschenreuth 97 Tennisspieler aktiv, 25 passive Mitglieder gehören der Sparte des FC Troschenreuth an. Dies gab Spartenvorstand Michael Förster bei einer weihnachtlichen Mitgliederversammlung bekannt.Auch während der Wintermonate wird den Jugendlichen einiges geboten, so nahmen zum Beispiel am Tenniscamp mit lizensierten Trainern 19 Nachwuchsspieler teil. Das Mitternachtsturnier, ein Abendturnier in der Halle, wurde von den Mitgliedern ebenfalls gut angenommen, so Förster. Mehr Engagement könnte von den Herren an den Trainigsabenden kommen. Insgesamt merke man schon, dass es auch in Troschenreuth „weniger werde“, bedauerte der Spartenvorstand, auch wenn die Teilnahme an den Arbeitsdiensten und Veranstaltungen sehr zufriedenstellend sei. Die Spartenleitung hätte sich schon einige Gedanken gemacht, um dem nachlassenden Interesse entgegen zu wirken, so soll es zum Beispiel im kommenden Jahr einen sportlichen Tennisfrühschoppen an den Sonntagen geben. Auch ist eine Hobbymeisterschaftsserie geplant, um den Hobbyspielern aus dem Ort nicht nur an der Dorfmeisterschaft die Gelegenheit zu geben, den Tennisschläger zu schwingen. Die gesamte Öffentlichkeitsarbeit sei intensiviert worden, was auch erste Früchte trage. Alle Ergebnisse der Mannschaften, der Turniere und sonstige Neuigkeiten könnten die Mitglieder auf der neuen Homepage der Abteilung unter www.fct-tennis.de finden, so Michael Förster. Er bedankte sich bei Christian Libor, der die Seite aufgebaut hat und auch betreut. Die Nutzerzahlen zeigen, dass die Seite gut angenommen werde, schloss Michael Förster. Sportwart Michael Lohner berichtete von zahlreichen eigenen und auswärtigen Turnieren. In der Medenrunde konnte die Herrenmannschaft den Klassenerhalt leider nicht schaffen. Die Damen machten es besser und erreichten einen erfreulichen dritten Platz, während die Herren 30 mit dem fünften Platz die Spielklasse sichern konnten. Die Wintermedenrunde lief gut, die Herren erreichten Platz fünf und die Herren 40 sogar den Tabellenplatz drei. Im neuen Jahr wird wieder eine Jugendmannschaft, Mix 14, an den Start gehen, freuten sich Lohner und Förster. Höhepunkt der Veranstaltung war die Ehrung verdienter Mitglieder. Für 25 Jahre Treue zum Verein erhielten Tobias Dettenhöfer, Werner Gebhardt, Klaus Lengenfelder, Barbara Lohner, Michael Lohner, und Horst Stauber eine Ehrenurkunde. Die Ehrungen von Nico Stachowski (10 Jahre) sowie Sandra Dettenhöfer, Alexandra Rode, Otto Bauer, Thomas Brüttinger, Daniel Brüttinger, Wolfgang Hempfling, Stefan Heringklee, Bernhard Körzdörfer, Jürgen Kruse und Peter Bößl (jeweils 25 Jahre) werden nachgereicht. Für Sieger der vereinsinternen Rangliste (alle sportlichen Aktivitäten zählen), Derek Butter und Daniela Lehner gab es ebenfalls eine Auszeichnung und neue Tennisbälle.

 

 

 

Comments are closed.